ELEFANTEN DUNG PAPIER

WIRKLICH, ES STINKT NICHT

Elefanten fressen enorme Mengen: Bis zu 250 kg pro Tag sind nötig, damit ein Elefant satt wird. Wobei: Satt wird er eigentlich nie, weshalb ständiges Fressen notwendig ist. Doch nicht nur das, sie sind auch – für reine Pflanzenfresser – schlechte Futterverwerter. Im Gegensatz zu Wiederkäuern werden auch enorme Mengen wieder ausgeschieden – ca. 60% des täglichen Futters verwandeln sich in Elefantendung. Das ist normal und doch kann es Elefantencamps vor Herausforderungen stellen. Wohin mit all dem – ja, wortwörtlich: Mist? Wir haben uns dafür entschieden, gemeinsam mit Euch als unseren Gästen zumindest einen kleinen Teil in etwas Nützliches zu verwandeln. Das Papier, das aus Elefantendung-Papier hergestellt wird, ist grob und stinkt nicht. Es kann ohne Probleme für kleine Dinge des Alltags genutzt werden. Ob als Notizbuch, Fotoband, Schlüsselanhänger, Postkarte oder Haarreifen – die Möglichkeiten sind groß und werden immer wieder angepasst. Wir zeigen Euch den Entwicklungsprozess vor Ort in allen Arbeitsschritten und laden Euch ein, es selbst auszuprobieren.

PAPIER AUS ELEFANTENDUNG

  • Viel Futter = Viel Dung
  • ökologische Produktion von Papier aus den Exkrementen von Elefanten
  • Durch langes Abkochen keine bakterielle Ansteckungsgefahr
  • Produkte wie Notizbuch, Fächer, Schlüsselanhänger und vieles mehr

Hier wird das Papier getrocknet

Das Notizbuch ist verziert mit Blütenblättern

Ein Fächer – es kann schließlich warm in Thailand werden

Bilderrahmen sind auch möglich

Döschen aus Kötteln – ideal für Schmuck

Elefanten-Motive aus Elefanten-Dung

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen